Oarhellje lässt die Puppen tanzen

KCA-Neujahrsempfang im Goldnen Löwen

(we) Bei traditionellen Neujahrsempfang im vollbesetzten Löwensaal am Freitag (18.1.) konnte KCA-Vorsitzender Dieter Wenzel wieder zahlreiche Mitglieder, Unterstützer und Abordnungen  befreundeter Vereine begrüßen. Die vereinseigenen Lollipops, Nic Nacs, Männergarde und das Tanzduo Laura & Laura lockerten mit ihren Auftritten im weiteren Verlauf der Veranstaltung die Übergabe der Kampagnenorden auf.

Dieter Wenzel bedankte sich zu Beginn des rund neunzigminütigen Programms bei Gustel Baier, Thomas Kraft und Jürgen Lutz, die sich anlässlich ihrer letzten Kampagne als Mitglieder des Männerballetts Billy Boys in Schale geschmissen und den diesjährigen Orden gestiftet hatten. 

 

Celina Wild, aktuell eine der Trainerinnen der Burning Steps, wurde anschließend für ihr langjähriges sportliches und organisatorisches Engagement im KCA mit dem Herbert-Kreutz-Orden, der höchsten Auszeichnung für Jugendliche in der AEWG, ausgezeichnet.

 

 

Dann bat Dieter Wenzel seine Vorstandskollegin Anja Herdel auf die Bühne, um ihr den Verdienstorden, die höchste Auszeichnung des KCA zu überreichen. Dass sich das jugendliche Karnevals-Urgestein aus Oarhellje den Orden in vielen Jahren und in etlichen Funktionen redlich verdient hat, bezweifelte niemand im Saal. Dass sie ihn nicht schon längst in ihrer Sammlung hat, war hingegen für viele - einschließlich des Moderators - überraschend.    

 

Für 11 Jahre Mitgliedschaft wurden danach geehrt: Beate Hassenzahl, Jürgen Lutz, Mandy Schneider, Uta Sprogies, Ruben Zapf, Ralf Ziegler und Daniela Zwach. Den Orden für 22 Jahre Mitgliedschaft erhielten Ulli Diem, Meike Kraft, Helmut Salomo, Sylvia Seifermann, Selina Windhaus und Silvia Windhaus. Auf 33 Jahre Mitgliedschaft können Heinz Benz, Stefan Braun und Axel Stork zurückblicken.

 

Zum Abschluss der Übergabe der Kampagnenorden und vor Stürmung des kalten Buffets stimmten sich alle mit dem dreifach donnernden Helau – und einmal Ahoi – auf die AEWG-Kampagne in Arheilgen ein, die mit der Gemeinschaftssitzung am 22.Februar und dem AEWG-Fastnachtsumzug am 3. März ihre Höhepunkte erreichen wird.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen